Hühnersuppe mit Mais, Eiern und Spinat

In China sind Suppen bis heute ein wesentlicher Bestandteil einer Mahlzeit. Die chinesische Heilkunde beschreibt das lange Köcheln der Zutaten einer Kraftbrühe als eine Transformation (= Umwandlung) der Substanzen in wertvolle Energie. Im Winter sind es v.a. Fleischbrühen und Knochensuppen welche – neben der Wärme und Energiezufuhr (=YANG) – auch das Blut nähren und wertvolle Substanz (=YIN) aufbauen.

Diese Energie (= Qi) wird unserem Körper auf schnellste und schonendste Art zugeführt ohne unsere Verdauungsorgane zu belasten.

Probier´s einfach aus!

Rezept:
1 kg Hühnerfleisch mit Knochen (Flügerl, Keulen oder Rücken) in 2 Liter Wasser aufkochen, Schaum mit einer Siebkelle abschöpfen
10 cm weißen Teil vom Lauch in Ringe geschnitten
4 Scheiben frischen Ingwer und
2 EL Reiswein (Asialaden) hinzufügen
1 ½ Stunden auf kleiner Stufe köcheln
Fleisch und Knochen anschließend mit der Siebkelle herausnehmen, auslösen und wieder zur Suppe geben
1 Glas Mais und
frische Spinatblätter sowie
2-3 versprudelte Eier hinzufügen und stocken lassen
mit 1 TL Salz abschmecken und servieren!

Mahlzeit oder wie die Chinesen sagen: “Langsam essen“ 🙂!

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen